eurodram-300x176

Eurodram

Flag_of_France.svg

WOLFGANG BARTH ist Mitglied im deutschsprachigen und im französischsprachigen Komitee des europäischen Netzwerkes für Theater in Übersetzung EURODRAM

Norwegische Autorin Maria Tryti Vennerød (links) und Eurodram-Mitglieder Christian Meyer, Carsten Brandau, Heike Wintz, Wolfgang Barth, Nicole Desjardins
Norwegische Autorin Maria Tryti Vennerød (links) und einige Eurodram-Mitglieder: Christian Mayer, Carsten Brandau, Heike Wintz, Wolfgang Barth, Nicole Desjardins; Mannheim, 31. Mai 2015

© Foto Henning Bochert

EURODRAM ist ein europaweit agierendes Netzwerk für Theater in Übersetzung. Es deckt mit seinen Lesekomitees fast alle Sprachgruppen Europas ab (sowie die der angrenzenden Staaten des Mittelmeeraumes und Zentralasiens).

EURODRAM beschäftigt sich gezielt mit der Förderung von Theaterliteratur, wobei das Netzwerk einen klaren Schwerpunkt auf kleinere Sprachgruppen setzt.

EURODRAM ist bemüht, den Austausch von Texten und besonders den Austausch zwischen Übersetzern, Autoren und Theatern zu fördern.

Urška Brodar (Übersetzerin Slowenien), Ivor Martinić (Autor Kroatien), Blazena Radas (Übersetzerin Kroatien), Alexander Manuiloff (Autor Bulgarien)
Urška Brodar (Übersetzerin Slowenien), Ivor Martinić (Autor Kroatien), Blazena Radas (Übersetzerin Kroatien), Alexander Manuiloff (Autor Bulgarien); Mannheim, 24.06.2017; © Foto W. Barth

Gegründet wurde EURODRAM von Dominique Dolmieu, dem Leiter der „Maison d’Europe et d’Orient“ (MEO) in Paris. Er ist auch für die Gesamtkoordination des Netzwerks zuständig.

 

Weitere Informationen finden Sie unter

Eurodram – Mitglieder des deutschsprachigen Komitees

https://eurodram.wordpress.com (Deutschsprachiges Komitee)

https://comitefrancophoneeurodram.wordpress.com (Französischsprachiges Komitee)

www.sildav.org/eurodram (Europa).

 

Startseite